Menü

E-Mobilität: Batterie-Verbindungen mit Ultraschall-Drahtbonden

Das Ultraschalldrahtbonden ist eine der flexibelsten und vorteilhaftesten Verbindungstechniken von Batterien bei der Herstellung von Battery-Packs für Applikationen der Elektromobilität.

  • Stromführende Leistungsverbindungen
  • Verbindungen zur Zellspannungsüberwachung
  • Elektrische Verbindungen von Batterie-Zellen und von der Zelle zur Sammelschiene und Leiterplatte
  • Elektrische Verbindung zum Batterie-Management-System (BMS)
  • Vollständig programmierbarer und Toleranzen kompensierender Produktionsprozess

Drahtbonder bieten maximale Flexibilität durch Arbeitsbereiche von 100 x 115 mm bis 700 x 1132 mm und verbinden Batterien für kleine bis großformatige Battery-Packs.

Bondjet BJ653Bondjet BJ955/959Bondjet BJ985Bondjet BJ980

Automatisierung: Manueller- und vollautomatischer Betrieb

Die präzise und sichere Zuführung und Klemmung der Battery-Packs in die Produktionsmaschine trägt wesentlich zur Qualität des Prozesses sowie Ausbeute und Effektivität der Maschine bei. Aus diesem Grund bietet die Hesse GmbH zusätzlich zu einer Standardkonfiguration für jeden Anwendungsfall individuell zugeschnittene Automatisierungskonzepte an.

Prozess Support: Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung und Umsetzung Ihrer individuellen Prozessanforderungen, um Ihre Batterien zu verbinden. Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Muster Bonden
  • Prototypefertigung
  • Design Validierung
  • Kleinserien-Fertigung
  • Modul Fertigung
  • Prozess Optimierung

Downloaden Sie unsere Brochüre: „Batterie-Verbindungen mit Ultraschall-Drahtbonden“

Download Hesse Batterie-Brochüre

Finden Sie mit uns den passenden Drahtbonder für Ihre Batterie-Verbindungen!

+49 5251 1560-0

Senden Sie uns Ihre Anforderung – wir liefern Ihnen die beste Lösung!










Kontakt







*Pflichtfelder