Software Optionen

Zahlreiche Software Features erweitern die Leistungen der Hesse Maschinen und bedienen den steigenden Bedarf in Richtung Vernetzung und Industrie 4.0.

Lesen Sie hier mehr zu den einzelnen Funktionen.

Hesse Bondernetzwerk "HBN 1000" - Maschinen Vernetzung und Synchronisation

Hesse Bondernetzwerk HBN1000: komplettes Linien Management, Daten-Synchronisation, einfache Integration neuer Maschinen per Plug & Produce, ohne zusätzlichen Server

Das Hesse Bondernetzwerk ist eine dezentrale Lösung für die Vernetzung von Maschinen und die Verteilung und Synchronisation von Daten zwischen den Bondern innerhalb des Netzwerks. Die Verteilung der verschiedenen Daten kann individuell eingestellt werden.

Das HBN 1000 ermöglicht zudem die einfache Integration neuer Maschinen in bestehende Produktionslinien durch eine kontrollierte Synchronisation. Dies macht das Linienmanagement von jedem verbundenen Bonder aus möglich. Produktionsprogramme, Materialbibliotheken und Einstellungen können automatisch von bestehenden Maschinen übernommen werden. Ein übergeordnetes Serversystem oder manuelles Einrichten und Kopieren ist nicht notwendig. Der Aufbau eines solchen Bonder-Netzwerks ist zudem eine Erhöhung der Daten- und Produktionssicherheit, da die dezentrale Datenablage das Risiko eines Totalausfalls minimiert.

„Plug and Produce“ mit HBN 1000

Einfache Integration und Konfiguration
  1. Bonder einer Linie hinzufügen („line configuration“)
  2. Synchronisation des Bonders festlegen („local settings“)
  3. Synchronisierte Daten definieren („synchronized data“) und Einstellungen vornehmen („synchronization settings“)
  4. Import und Export von Daten wie Rezepte, Einstellungen, Prozess Parameter („file import/export“)
  5. Beenden und Bestätigen der Sychronisation
Erfahren Sie mehr über die Funktionen vom Hesse Bondernetzwerk HBN 1000. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Workbench 2.0: Wire Bonder Server für PBS & PiQC

PBS Server & Workbench 2.0: Zentrales Datenmanagement, Linien Management, automatisches Backup-System, Remote Pattern Recognition

Die Software Workbench 2.0 ist die graphische Benutzeroberfläche für den PBS Server und ermöglicht Anzeige und Auswertung der Prozessdaten.

Der PBS Server (Windows™ basiertes System) verknüpft bis zu 20 Hesse Mechatronics Drahtbonder miteinander. Die Maschinen können während laufender Produktion kontrolliert und verwaltet werden. Mit PBS erreichen Sie eine perfekte Integration Ihrer Bonder im Fertigungssystem.

Die Workbench kann Prozessdaten aus verschiedenen Quellen (Qualitätsdaten aus der PiQC-Datenbank, Prozessdaten und Dateien vom PBS) empfangen und visualisieren. Alle Daten werden in gängige Formate exportiert, um diese weiterzuverarbeiten. Die Workbench ermöglicht den Dateitransfer, um Bondprogramme und Parameter von Maschine zu Maschine zu übertragen.

Workbench-Screen_materialverbrauch

Linienverwaltung mit Verbrauchmaterial-Anzeige


Workbench Screen_realtime data

Realtime View

Herausragende Funktionen und Prozessvorteile

  • Linienverwaltung
    Anzeige aller Bonder mit aktuellem Status, Eigenschaften und Material-Verbrauchsanzeige (z.B. Drahtspule ersetzen, Wedge-Wechsel etc.)
  • Benutzerverwaltung
    Erzeugen, Ändern, Löschen von Benutzerkonten. Zuordnung von Benutzerkonten auf einzelne Drahtbonder oder Fertigungslinien
  • Dateiübertragung
    Bidirektional zwischen Bonder und lokaler Arbeitsstation
  • Prozessdaten
    Prozessdaten-Anzeige aller angeschlossenen Drahtbondern. Speicherung und Datenexport in gängige Formate
  • Datensicherung/Backup
    Konfiguration zeitgesteuerter und regelmäßiger Datensicherung aller Drahtbonder-Daten
  • RAW Data-View
    Aufgezeichnete PiQC-Qualitätswerte und Sensorkurven mit Filtermöglichkeit
  • Realtime View
    Ansicht aller Qualitätswerte in Echtzeit
  • Remote PR über die Workbench
    Am Bonder auftretende PR-Fehler werden in der Linienverwaltung mit einem roten Kamera-Symbol angezeigt und können per Fernzugriff korrigiert werden. Das Kamerabild stellt die aktuelle Position auf der Bonderoberfläche dar. Durch manuelle Korrektur kann der Fehler behoben werden.
  • Teach Score
    Rückverfolgbarkeit der Teach-Vorgänge
  • Masterprogramming
    Prozessprogramme direkt vom PBS Server laden. Drahtbonder führen nur die zuletzt freigegebenen Prozessprogramme aus
  • Multi Server
    Betreiben Sie mehrere PBS Server und verwalten alle mit der Workbench in Ihrem Büro

Erfahren Sie mehr über die Funktionen von der Workbench 2.0. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Offline Programming

Offline ProgrammingOffline Programming-title

Das Offline Programming ermöglicht das Programmieren von Bondprogrammen außerhalb des Bonders und außerhalb der Produktionsumgebung. Es verhindert Produktions-Unterbrechungen und bringt deutliche Vorteile in Sachen Qualität, Ressourcen, Kosten und Terminen. Auch Auslastung und Zykluszeiten lassen sich mit der Offline-Programmierung optimieren.

Die Grundlage dafür ist die Hesse Software-Lösung des Offline Programmings. Diese bildet die grafische Oberfläche des Bonders 1:1 ab und läuft unter Windows 10.
Es stehen alle Funktionen für den kompletten Prozess zur Verfügung:

  • Import der Prozessdaten
  • Offline-Programmierung
  • Simulation und Optimierung
  • Export und Einspielen der Programme auf den Bonder

Das Offline-Programming simuliert die Steuerung der Maschinenhardware, das Ultraschallsystem und die Live-Ansichten mit Beleuchtung und Fokussierung des Kamerabildes. Produktbilder können von bestehenden Bondern abgescannt (bevorzugt) oder aus CAD Daten erzeugt werden.

Die integrierte Online-Hilfe unterstützt den Benutzer im kompletten Prozess.

Nach Abschluss der Offline Programmierung können die Daten über verschiedene Wege an den Bonder übertragen werden:

  • USB Stick
  • Hesse Bondernetzwerk (HBN)
  • PBS-Server
  • Netzlaufwerk

Neben dem Einsatz im Produktionsalltag bietet das Offline Programming auch für Schulungszwecke und für das Training vom Mitarbeitern Vorteile.

Erfahren Sie mehr über die Funktionen vom Offline Programming. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

TwinCAT® Automation

Integration der Steuerungssoftware für Automatisierung in Hesse Bonder Interface mit TwinCAT® Automation

  • Hesse-Automatisierungssysteme basieren auf Beckhoff-Steuerungen, die über TwinCAT gesteuert werden
  • Durch TwinCAT kann eine Maschine mit der Automatisierungshardware kommunizieren
  • Die Bedienoberflächen der Automatisierung (Setup, Produktionsbildschirm) sind in die Hesse Bonder Software integriert
  • Die Hesse Bonder Software-Option für TwinCAT ist in der Lage, jedes auf TwinCAT 3 basierende Automatisierungssystem zu integrieren

SECS/GEM als standardisierte Serveranbindung

SECS/GEM: integrierte standardisierte Serveranbindung, Bedienung über Hesse Mechatronics‘ Workbench

  • Kommunikation eines Bonders mit einem SECS/GEM-Host
  • Prozessprogrammverwaltung
  • Remote Control

MES Schnittstelle

Interface zu Manufacturing Execution Systems, integrierte oder kundenspezifische Implementierung

  • Integration von Hesse Bondern in die kundeneigene MES-Infrastruktur
  • Funktionen: Kommunikation von Prozessdaten oder Ereignissen, Validierung und Zuordnung von Prozessergebnissen

CSV-Logger

CSV-Logger: Speicherung Maschinen- und Prozessdaten, z.B. Bondpositionen etc.

Der CSV-Logger speichert alle Maschinen- und Prozessdaten als CSV Datei, wie z.B. jeden Bond mit Positionen und den zugehörigen Prozessdaten. Zu den aufnehmbaren Variablen zählen insgesamt mehr als 490 einzelne Dateisätze.

Die erstellten Dateien können frei nach Kundenwunsch konfiguriert und durch Auslösen von Ereignissen protokolliert werden.
Beispiel: Der CSV-Logger kann sowohl eine Datei mit Protokollierungsfehlern erstellen, aber auch eine Datei, die die verbundenen PiQC-Werte einschließt.

Login via USB Stick

Eleganter Login per USB-Stick

Ein speziell vorbereiteter USB-Stick fungiert als Zugangsschlüssel. Sie können sich ohne Eingabe des Kennworts am Bonder anmelden und haben direkten Zugriff.