3A_Heavy Wire Bonder Bondjet BJ959

Bondjet BJ955/BJ959

Vollautomatischer Dickdraht-Wedge-Bonder

Bondjet BJ955 und BJ959 gehören zur neuen Bondergeneration der Ultraschall Wedge-Wedge Bonder, die für den vollautomatischen Prozess verschiedenster Arten von Substraten, Chips oder anderen Materialien entwickelt wurde. Die Systeme können als Vollautomat sowie für den manuellen Betrieb verwendet werden. Als Einziger im Markt bietet Hesse die Möglichkeit, Drähte von 50 µm - 600 µm mit nur einem Bondkopf zu verarbeiten. Herausragende Eigenschaften sind maximale Geschwindigkeit und größter Arbeitsbereich. Ein Wechsel von Aluminium auf Kupfer kann in wenigen Minuten realisiert werden. Als Technologieführer hat die Hesse GmbH einen Bondkopf mit nicht zerstörendem Pulltest und einem im Transducer integrierten Sensor zur 100% Qualitätsüberwachung in Echtzeit. Die einzigartigen Merkmale des Bondjet BJ955 und des BJ959 tragen zur Erfüllung Ihrer aktuellen und zukünftigen Anforderungen und zu einer wesentlichen Produktivitätserhöhung bei.
  1. Ihre Vorteile

    Herausragende Funktionen und Prozessvorteile

    • 50 µm – 600 µm Bondkopf für Al, Cu, AlCu
    • Verbesserte Drahtführung: Kurze Distanz zwischen Bondkopf und Spule
    • Neues Feature: Innovative Bondtool-Erkennung
    • Optimierte Mustererkennung
    • Automatisierte Bondkraftkalibrierung
    • Bondkraft-Aktuator präzise programmierbar: Draht 2100 cN einstellbar, Bändchen/Cu 5000 cN einstellbar
    • Schneidverfahren:
      • Aktives Schneidverfahren: wiederholgenaue und präzise definierbare Schnitttiefen
      • Air Cut Verfahren: keine Auswirkung auf hochempfindliche Chip-Oberflächen aufgrund des berührungslosen Schneidens
      • Passives Schneidverfahren
    • E-Box: Patentierte Lösung zur optimalen Bondtool-Einrichtung und frei programmierbare Toleranzbereiche für die Positionierung von Messer, Wireguide und Bondtool

    Flexibilität:

    • Arbeitsbereich BJ955: 305 mm x 410 mm
    • Arbeitsbereich BJ959: 370 mm x 560 mm
    • Flexible Nutzung des großen Arbeitsbereiches, z.B. Klemmung von bis zu sechs 5″ x 7″ Standard-DCBs durch Sechsfach-Vakuumaufnahme
    • Durchsatz-Optimierung durch Automatisierung mit zwei oder mehreren, parallel verlaufenden Spuren

     

    Qualität

    • Permanente Echtzeit-Überwachung von Drahtverformung, Transducerstrom und -frequenz innerhalb eines programmierbaren Toleranzbereiches
    • Prozessintegrierte Qualitätskontrolle PiQC – integriert in Hesse Mechatronics‘ Workbench: Erfassung weiterer Parameter durch zusätzliche Sensorik (z.B. Reibung) zur 100% Qualitätsüberwachung in Echtzeit (patentiert)
    • Remote Pull-Funktion auf PiQC Schwellwert zur Taktzeit-Optimierung; bis zu 30 % Equipment-Einsparung
    • Integrierter, zerstörungsfreier Pulltest für Draht und Bändchen
    • PBS200 – Server für zentrales Datenmanagement
    • BDE, Traceability – in PBS200 integriertes XML Interface oder kundenspezifische Implementierung
    • SECS/GEM – in PBS200 integrierte standardisierte Serveranbindung zur Automatisierung und Kommunikation
    • MES – Interface zu Manufacturing Execution Systems, integrierte oder in PBS200 realisierte kundenspezifische Implementierung
  2. Technische Daten

    Arbeitsbereich

    • BJ955: X: 305 mm; Y: 410 mm; Z: 42 mm
    • BJ959: X: 370 mm; Y: 560 mm; Z: 42 mm
    • P-Rotation: 440°

    Schneidverfahren

    • aktiv, passiv, air cut (für Frontcut)

    Ultraschall

    • Digitaler Ultraschallgenerator mit PLL (Phase-Locked-Loop), interne Frequenzauflösung <1Hz
    • Ultraschall-Leistungsendstufe: 100 W programmierbar

    Draht

    • Al, Cu, AlCu : 50 µm – 600 µm, applikationsabhängig

    Bändchen

    • Al, Cu, AlCu: 250 µm x 25 µm bis 2000 µm x 400 µm (Cu: 200 µm)

    Abmessungen der Maschine

    • BJ955: 740 mm x 1484 mm x 1910 mm (B x T x H), ca. 1100 kg
    • BJ959: 805 mm x 1634 mm x 1910 mm (B x T x H), ca. 1250 kg

    Medienanschlüsse

    • Druckluft (Reinst-Druckluft)
    • Vakuum
    • 230V AC/16A
    • Digitale IO´s
    • USB-Port
    • SMEMA Schnittstelle
    • Gigabit-Ethernet (TCP/IP)

  3. Bondköpfe

    Dickdraht-Bondkopf HBK10

    • Typ: HBK10 Froncut, Backcut
    • Transducer (Bondfrequenz): 60 kHz
    • Draht: Al, Cu, AlCu: 50 µm – 600 µm (2 mil – 24 mil), applikationsabhängig
    • Bondkraft: 2100 cN einstellbar
    • Wedge Länge: 2,5″für 60 kHz

    Dickdraht-Bondkopf RBK02 Bändchen

    • Typ Bändchen: RBK02  Froncut
    • Transducer (Bondfrequenz): 60 kHz
    • Draht: 250 µm x 25 µm bis 2000 µm x 400 µm (Cu: 200 µm)
      (10 mil x 1 mil bis 80 mil x 16 mil)
    • Bondkraft: 5000 cN einstellbar
    • Wedge Länge: 2.622″

    Dickdraht-Bondkopf RBK02 Kupfer

    • Typ Kupfer: RBK02  Froncut, Backcut
    • Transducer (Bondfrequenz): 60 kHz
    • Draht: Cu : 50 µm – 600 µm
    • Bondkraft: 5000 cN einstellbar
    • Wedge Länge: 2.733″

    bj959_hbk10_1

    Ribbon Bondhead RBK02

  4. E-Box

    Einrichthilfe für Draht-Bonder

    Die E-Box ist das von der Hesse GmbH patentierte Visualisierungssystem zur steuerungsunterstützter, reproduzierbaren Einrichtung der Bondkopfelemente. Es umfasst eine Kamera zur optischen Darstellung von Wedge, Messer und Drahtführung sowie umfangreiche grafische Hilfen zur Justage und Positionskontrolle. Die E-Box reduziert den Zeitaufwand für Einstellarbeiten pro Maschine signifikant.

    E-Box für Draht-Bonder – Vorteile in der Produktion

    • Bessere Reproduzierbarkeit justageabhängigen Eigenschaften (z-B. Looptreue) nach Tausch von Verschleißteilen
    • Längere Lebensdauer der Verschleißteile

    Vorteile beim Bondprozess

    • System zur reproduzierbaren Einrichtung von Wedge, Messer und Drahtführung
    • Kamerasystem zur optischen Darstellung von Wedge, Messer und Drahtführung
    • Einrichten ohne Mikroskop
    • Frei programmierbare Sollpositionen für die Bondkopfelemente
      • dargestellt als Begrenzungslinien
      • verschiedene Ansichtsperspektiven wählbar (von der Seite, von unten, von vorne, etc.)
    • Minimiert Zeitaufwand für manuelle Justage und Positionskontrolle
    • Prozesssicheres Einstellen der Drahtführungselemente (Wedge, Klammer, Drahtführung, Messer)
    • Grafisch unterstütze, visuelle Kontrolle:
      • der Positionen von Wedge und Drahtführung
      • des Abstandes zwischen Wedge und Drahtklammer
      • des Öffnungsspalts der Drahtklammer
      • des Drahtverlaufs
      • der Messer bzw. Schneideposition

    Heavy Wire Bondhead HBK10 in front of E-Box

    E-Box Screen BJ959

     

  5. Qualitätskontrollsystem PiQC

    PiQC = Prozessintegrierte Qualitätskontrolle

    Die Hesse GmbH hat ein neues, weltweit einzigartiges, prozessintegriertes Qualitätskontrollsystem (PiQC) für Dünn- und Dickdraht-Bonder entwickelt. Ein in den Transducer integrierter Sensor ermöglicht erstmals eine multidimensionale Signalanalyse des Bondprozesses. Das Qualitätskontrollsystem berechnet anhand der erfassten Messgrößen einen Qualitätsindex in Echtzeit.

    Vorteile für die Serienfertigung

    • Bondtest in Realzeit
    • Keine mechanische Belastung der Bondverbindung
    • Produktspezifische Konfiguration des Qualitätskontrollsystems

    Feedback aus dem Prozess

    • Mechanisches Schwingungsverhalten der Wedgespitze
    • Reibungsverhalten während des Schweißprozesses
    • Transducerstrom
    • Ultraschallfrequenzänderung
    • Drahtdeformation

    Qualitätsaussage durch PiQC

    • PiQC berechnet für jeden Bond einen Qualitätsindex basierend auf den Feedbacksignalen des Prozesses
    • Die Bestandteile, aus denen sich der Qualitätsindex zusammensetzt, können jederzeit graphisch dargestellt werden

    Teach-Modus zur Aufnahme von Referenzdaten

    • Vollständig automatisierte, detaillierte Analyse des Schweißprozesses
    • Extraktion eines prozessspezifischen Referenzdatensatzes

    piqc_bj959_hbk10_screenshot

  6. PBS200 – Wire Bonder Server

    PBS200 – Wire Bonder Server

    Der PBS200 Wire Bonder Server ist ein auf Windows basiertes System um bis zu 20 Hesse Mechatronics Draht-Bonder miteinander zu verknüpfen. Sie können die Maschinen während der laufenden Produktion kontrollieren und verwalten. Mit PBS200 erreichen Sie eine perfekte Integration Ihrer Draht-Bonder im Fertigungssystem. Die Draht-Bonder sind mit dem PBS200 Server über das leistungsstarke XML basierte PBS Netzwerkprotokoll miteinander verbunden.

    PBS200_System

    Funktionen von PBS200

    • „„Datensicherung aller Daten der angeschlossenen Bonder
    • Benutzerverwaltung und Zuordnung von Benutzerkonten auf einzelne Draht-Bonder oder Fertigungslinien
    • Prozessdaten in Echtzeit, Speicherung Import-Option in Microsoft Excel (Option)
    • Masterprogramming
    • Kundenspezifische Anpassungen
      PBS200 kann entsprechend spezifischer Kundenanforderungen bzgl. Traceability oder MES Server Verbindung (Option) erweitert werden. Lassen Sie das MES System entscheiden, welches Prozessprogramm genutzt werden soll, speichern Sie die Prozessergebnisse in Ihrem MES System. Wenden Sie Ihre Nacharbeitsstrategie auf die Draht-Bonder an
    • SECS/GEM-konformes Modul ist verfügbar für PBS200 (Option)
    • Multi Server: Betreiben Sie mehrere PBS200 Server und verwalten alle mit der PBS Workbench in Ihrem Büro

    PBS200 besteht aus

    • PBS200 Client Lizenz für einen Draht-Bonder
    • PBS200 Hardware mit Windows 7 Professional™ und 2 Netzwerkanschlüssen
    • PBS200 Server Lizenz für einen Server
    • PBS & PiQC Workbench mit USB Stick Lizenzschlüssel

    Verfügbare Prozessdaten

    • Logbuch Daten
    • Maschinenkonfiguration
    • Wichtige Programmparameter
    • Device ID und Bondposition
    • PiQC Qualitätswerte
    • Verformung- und Stromkurven
    • Material – und Wedgezähler
    • Statistische Daten
  7. Automatisierung

    Automatisierung

    Die präzise und sichere Zuführung und Klemmung der Produkte in die Produktionsmaschine trägt wesentlich zur Qualität des Prozesses sowie Ausbeute und Effektivität der Maschine bei. Aus diesem Grund bietet die Hesse GmbH zusätzlich zu einer Standardkonfiguration für jeden Anwendungsfall individuell zugeschnittene Automatisierungskonzepte an. Das Spektrum der Automatisierungsprodukte für die Maschinen der Hesse GmbH umfasst:

    Alle Maschinen sind für die Integration in Fertigungslinien geeignet. Dies gilt auch für Indexer und Magazinlifte, die in der Regel über eine SMEMA Schnittstelle mit Nachbarsystemen kommunizieren. Kundenspezifische Sonderlösungen, die von der Norm abweichen, haben einige außergewöhnliche optionale Features hervorgebracht, wie:

    • Indexer mit automatischer Bahnbreitenverstellung
    • Indexer mit Kippfunktion für das Bonden von 3-dimensionalen MID´s
    • Integrierter Barcode-Scanner für die automatische Programmauswahl
    • Indexer mit 2 oder 3 Schienen für parallele AUER Boot Verarbeitung
    • Manuelle beheizter Workholder mit einstellbarer Höhe für maximale Flexibilität
    • Magazin Lift mit einer Kapazität für mehrere Magazine

    Automatomation_BJ820_Indexer_2

     

     

     

     

     

     

     

  8.  

     

 

Produkt-Anfrage

Interessieren Sie sich für unsere Bonding-
Maschine? Gerne überzeugen wir Sie
von unseren Leistungen.


INFOS ANFORDERN

Die nächsten Messen

Wir freuen uns, Sie auf der nächsten Messe
persönlich begrüßen zu können.


MESSEN

Bondjet BJ955/BJ959 im Einsatz